TIPP 33 Allgemeine Problembehandlung bei Remotedesktopverbindungen

  1. Wählen Sie im Startmenü die Option Ausführen aus. Geben Sie im angezeigten Textfeld den Befehl regedt32 ein.
  2. Wählen Sie im Registrierungs-Editor Datei und dann Netzwerkregistrierung verbinden aus.
  3. Geben Sie im Dialogfeld Computer auswählen den Namen des Remotecomputers ein, wählen Sie Namen überprüfen und dann OK aus.
  4. Navigieren Sie zu HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Terminal Server.
    Registrierungs-Editor mit Darstellung des Eintrags „fDenyTSConnections“
    • Wenn der Schlüssel fDenyTSConnections den Wert 0 hat, ist RDP aktiviert.
    • Wenn der Schlüssel fDenyTSConnections den Wert 1, ist RDP deaktiviert.
  5. Um RDP zu aktivieren, ändern Sie den Wert von fDenyTSConnections von 1 in 0.

    Quelle: https://docs.microsoft.com/de-de/windows-server/remote/remote-desktop-services/troubleshoot/rdp-error-general-troubleshooting

Tipp 05 HPE MSA Firmware

Current MSA Controller Firmware

Controller ModelCurrent FirmwareRelease DateRelease NotesDownload Pages
​2060 / 2062 / 1060IN100P001Nov 11, 2020click hereWindowsLinux
​2050 / 2052VL270P005Oct 28, 2020click hereWindowsLinux
​1050VE270P005Oct 28, 2020click hereWindowsLinux
2040 / 2042 / 1040GL225P002-02May 31, 2019click hereWindowsLinux
P2000 G3TS252P005Feb 9, 2017click hereWindowsLinux

QUELLE:

https://h41111.www4.hpe.com/storage/msafirmware.html

TIPP 33 Trend Micro Worry-Free Business Security Dateien entschlüsseln und auf dem Security Agent wiederherstellen

Leider kommt es immer mal wieder vor, dass Trend Micro eine Datei falsch klassifiziert und in die Quarantäne schiebt. Die Wiederherstellung ist eine Katastrophe. Einen einfachen Weg über die GUI habe ich nicht gefunden.

Die erkannten Dateien liegen im default hier: (Das ist in der officescan Freigabe)

In meinem Beispiel:

Diese muss temporär in den Ordner

kopiert werden. Das bedeutet LOKAL vom Server aus muss vorgegangen werden.

Danach wird aus dem Verzeichnis wie angegeben VSEncode.exe gestartet

Im Beispiel wurde hier eine Datei von Archicad falsch eingestuft.

Sie kommt vom PC-PRAK-2014. Das wird praktischerweise noch einmal angezeigt.

Die Datei muss markiert werden.

Bemerkung: Die Datei kann leider nicht direkt auf dem Endgerät wieder hergestellt werden.

Ich exportiere sie im Besipiel auf den Desktop des Antivirus Servers und kopere sie abschließend auf den angegeben Pfad des Clients.

Geht. Ist aber eine Katastrophe, wie General Manousakis sagen würde.

Zertifizierungen

Continous Learning 2021

Update 2020
Bitdefender Certified


2018 HPE Storage Champion

HPE MASTERASE Storage Solution Architect V3

2018 Altaro Silver Partner (since 2012)

2016 HP Master ASE – Storage Solutions Architect V2

2016 HPE Storage Champion
2015 HP Storage Champion
2014 HP Storage Champion

2014 Altaro Certified Partner
2013 HP Master ASE – Storage Solutions Architect V1
2013 HP0-J66 und HP0-J67 passed
2012 HP Master Accredited System Engineer Storage Solutions [2011]
2009 MASE DELTA Exams passed
2009 MASE DELTA Exams passed
2007 MASE – HP SAN Architect – Data Availability Solutions [2005]
2007 MASE – HP ProLiant High Availability and Clustering Solutions
2007 APC – HP Enterprise Storage Solutions
2007 ASE – HP StorageWorks [2005]
2006 AIS – HP OpenView Data and Storage
2006 HP Rezertifizierungs-Maßnahmen in Colorado/USA
2005 Microsoft Certified Professional Windows Server 2003
2005 ASE – HP ProLiant Servers [2005]
2005 HP APC – HP Enterprise Storage
2005 AIS – HP ProLiant Servers [2005]
2004 AIS Storage Works
2004 HP APP – HP Network Storage Solutions
2004 Migration zum HP ASE – AIS
2003 Compaq ASE Storageworks Secundary Storage
2002 Compaq ASE Storageworks Primary Storage
2001 Citrix CCA
2001 Compaq Master ASE ProLiant High Availability and Clustering Solutions
2000 Microsoft MCSE + MCSE + Internet
1999 Compaq ASE ProLiant

TIPP 32 Server 2016 Server 2019 Meldung „Improper Shutdown“ nach Reboot

Die Lösung ist alle Werte (like DirtyShutdown, LastAliveStamp, TimeStampInterval) im registry key:
Computer\HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Reliability

zu löschen. Nach Reboot ist der Fehler verschwunden.

English:
The solution is to clear all the values (like DirtyShutdown, LastAliveStamp, TimeStampInterval) in the following registry key:

Computer\HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Reliability

At the next reboot the problem should not be popping up, unless there is another dirty shut down.

TIPP 29 Server 2016 nicht benötige Dienste deaktivieren

Set-Service „Audiosrv“ -StartupType disabled #Windows-Audio
Set-Service „AudioEndpointBuilder“ -StartupType disabled #Windows-Audio-Endpunkterstellung
Set-Service „AxInstSV“ -StartupType disabled #ActiveX-Installer (AxInstSV)
Set-Service „bthserv“ -StartupType disabled #Bluetooth-Unterstützungsdienst
Set-Service „CDPUserSvc“ -StartupType disabled #CDPUserSvc
Set-Service „dmwappushservice“ -StartupType disabled #dmwappushsvc (WAP Push-Nachrichtenroutingdienst)
Set-Service „FrameServer“ -StartupType disabled #Windows-Kamera-FrameServer
Set-Service „icssvc“ -StartupType disabled #Windows-Dienst für mobile Hotspots
Set-Service „lfsvc“ -StartupType disabled #Geolocation-Dienst
Set-Service „lltdsvc“ -StartupType disabled #Verbindungsschicht-Topologieerkennungs-Zuordnungsprogramm
Set-Service „MapsBroker“ -StartupType disabled #Manager für heruntergeladene Karten
Set-Service „NgcSvc“ -StartupType disabled #Microsoft Passport
Set-Service „NgcCtnrSvc“ -StartupType disabled #Microsoft Passport-Container
Set-Service „NcbService“ -StartupType disabled #Netzwerkverbindungsbroker
Set-Service „OneSyncSvc“ -StartupType disabled #Synchronisierungshost
Set-Service „PcaSvc“ -StartupType disabled #Programmkompatibilitäts-Assistent-Dienst
Set-Service „PhoneSvc“ -StartupType disabled #Telefondienst
Set-Service „PimIndexMaintenanceSvc“ -StartupType disabled #Kontaktdaten
Set-Service „QWAVE“ -StartupType disabled #Verbessertes Windows-Audio/Video-Streaming
Set-Service „RmSvc“ -StartupType disabled #Funkverwaltungsdienst
Set-Service „SensorDataService“ -StartupType disabled #Sensordatendienst
Set-Service „SensrSvc“ -StartupType disabled #Sensorüberwachungsdienst
Set-Service „SensorService“ -StartupType disabled #Sensordienst
Set-Service „SharedAccess“ -StartupType disabled #Gemeinsame Nutzung der Internetverbindung
Set-Service „ShellHWDetection“ -StartupType disabled #Shellhardwareerkennung
Set-Service „ScDeviceEnum“ -StartupType disabled #Smartcard-Geräteaufzählungsdienst
Set-Service „SSDPSRV“ -StartupType disabled #SSDP-Suche
Set-Service „stisvc“ -StartupType disabled #Windows-Bilderfassung (WIA)
Set-Service „TabletInputService“ -StartupType disabled #Dienst für Bildschirmtastatur und Schreibbereich
Set-Service „UserDataSvc“ -StartupType disabled #Benutzerdatenzugriff
Set-Service „UnistoreSvc“ -StartupType disabled #Benutzerdatenspeicher
Set-Service „upnphost“ -StartupType disabled #UPnP-Gerätehost
Set-Service „WalletService“ -StartupType disabled #WalletService
Set-Service „WiaRpc“ -StartupType disabled #Ereignisse zum Abrufen von Standbildern
Set-Service „wisvc“ -StartupType disabled #Windows-Insider-Dienst
Set-Service „wlidsvc“ -StartupType disabled #Anmelde-Assistent für Microsoft-Konten
Set-Service „WpnService“ -StartupType disabled #Windows-Pushbenachrichtigungssystemdienst
Set-Service „WpnUserService“ -StartupType disabled #Windows-Pushbenachrichtigungs-Benutzerdienst

  • in Powershell als Administrator ausgeführt.